So werten Sie eine alte Couch mit einer Kaschmirdecke auf

kaschmir-decke

Jeder von uns hat doch dieses eine Möbelstück zuhause, von dem man sich einfach nicht trennen kann, egal, wie „verbraucht“ es schon aussieht. Dies muss auch oft gar nicht sein. Wenn Sie an Ihrer alten Couch besonders hängen, müssen Sie nicht zwangsläufig alle damit verbundenen Erinnerungen wegwerfen. Schließlich lassen sich alte Sachen mit ein paar Accessoires schnell wieder neu machen – zumindest sieht es optisch danach aus.

Eine Kaschmirdecke bringt die Couch auf Vordermann

Wie gesagt, für eine alte Couch ist der Schrottplatz selten die einzige Lösung. Vielmehr sollten Sie über eine Art „upcycling“ nachdenken. Eine schöne Kaschmirdecke lässt Ihr altes Sofa im Handumdrehen wieder wie neu erscheinen – oder zumindest so, als wäre der alte Look gewollt. So schnell kann aus heruntergekommen Retro werden. Und Retro ist cool.

Die Art von Kaschmirdecken, über die wir hier sprechen, sind Kaschmirplaids. Ein Plaid ist eine leichte, handliche Wolldecke. Sie können sie umgehängt mit sich tragen, aber auch auf dem Sofa machen sie etwas her. Gerade zum Einkuscheln auf der Couch sind sie ideal. Und wenn Sie sie nicht zum Zudecken benötigen, kaschiert sie spielend leicht die schwersten Gebrauchsspuren.

Diese Kombinationen sehen toll aus

Damit Ihre neue Kaschmirdecke auf Ihrer alten Couch möglichst stylisch aussieht, müssen die beiden Faktoren gut miteinander harmonieren. Wir haben Ihnen ein paar Tipps für jede Couch zusammengestellt.

Braune Ledercouch: Braunes Leder passt zu weißen Cashmere Plaids wie die Faust aufs Auge. Diese Kombination sieht immer edel aus. Einen besonders stilvollen Look bekommen Sie vor allem, wenn das Plaid noch ein paar goldene Akzente dabei hat. Aufregend kann auch die Kombination aus schwarz und weiß werden. Da Muster die Couch optisch verkleinern, greifen Sie aber bitte nur zu einer schwarz-weißen Kaschmirdecke, wenn es sich bei Ihrem Sofa mindestens um einen Dreisitzer handelt.

Schwarze Ledercouch: Auch hier machen Sie mit einer weißen Kaschmirdecke nichts falsch. Aber auch beige wirkt sehr edel und stylisch. Wem das zu langweilig ist, der setzt mit satten Farben wie rot oder violett einen Akzent.

Weiße Stoffcouch: Hier bitte keine weiße Decke nehmen, das wirkt viel zu langweilig! Setzen Sie hier ruhig einen Akzent in Ihrer Lieblingsfarbe, auch wenn sie etwas knallig ist. Auch Muster passen zum cleanen Weiß sehr gut.

Bunte Stoffcouch: Bei einer farbigen Couch haben Sie 3 verschiedene Möglichkeiten. Die erste ist, einfach eine schwarze oder weiße Kaschmirdecke zu wählen. Oder Sie entscheiden sich für ein Plaid im selben Farbton wie die Couch, nur eine Nuance heller oder dunkler. Ganz Mutige greifen zu Komplementärfarben, zum Beispiel eine gelbe Decke zum lila Sofa.

Graue Stoffcouch: Für den cleanen, skandinavischen Look kombinieren Sie zu hellgrauen Sofas pastellfarbene Decken, zum Beispiel hellblaue oder hellrosa Plaids. Legen Sie auch noch ein paar Kissen in derselben Farbe auf die Couch.

Kaschmirdecken erfreuen sich nicht zu Unrecht so großer Beliebtheit. Sie sind flauschig weich und sehen noch dazu toll aus. Lassen Sie sich auch nicht sofort vom hohen Preis abschrecken. Denn bei richtiger Pflege sind Decken aus Kaschmir auch noch viel langlebiger als die herkömmlichen Plaids aus Wolle oder Kunstfaser. Mehr über hochwertige Kaschmirwolle und daraus gefertigte Produkte finden Sie bei Edlerzwirn.com.

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.